Yoga-Therapie

Yoga-Therapie und moderne Medizin

Die Yogatherapie ist ein wichtiger Bestandteil der modernen Medizin. Der amerikanische Arzt Dr. Dean Ornish hat zum Beispiel eindeutig nachgewesen, dass Yoga als wichtiger Baustein in Vorbeugung und Behandlung der koronaren Herzkrankheit (Verkalkung und Verengung der Herzkranzgefäße) einsetzbar ist. Seitdem hat man die Wirkung von Yoga wissenschaftlich eingehender untersucht und kam zu eindeutig positiven Ergebnissen.

Yoga wirkt bei zahlreichen Krankheiten
  • Dr. Ornish beschreibt seinem Buch „Revolution in der Herztherapieseine Erfolge bei Herzpatienten. Er hat den Lebensstil der Patienten durch Bewegung, Yoga, Meditation und Umstellung der Ernährung verändert. Auf diese Weise normalisierte sich innerhalb eines Jahres bei fast allen Teilnehmern der Studie Körpergewicht, Blutdruck und Cholesterinwerte. Sogar Verkalkungen der Herzkranzgefäße haben sich in der Yoga-Gruppe mehr oder minder stark zurückgebildet. Daraus ergab sich die Schlussfolgerung: Verkalkungen von Blutgefäßem können sich zurückbilden, wenn man den Lebensstil ändert!
  • Schließlich kam auch eine Studie an der Universität Tübingen zu dem Ergebnis, dass mit Yoga Risikofaktoren teilweise sogar besser beeinflusst werden können als mit körperlicher Aktivität. Die besten Ergebnisse wurden allerdings erreicht, wenn man Yoga und körperliche Aktivität miteinander kombinierte.
  • Und viele weitere wissenschaftliche Untersuchungen konnten inzwischen ähnliche positive Wirkungen von Yoga nachweisen. Vor allem bei funktionellen und psychosomatischen Krankheiten konnte man die positive Wirkung von Yoga nachweisen. Zum Beispiel bei Migräne und anderen funktionellen Kopfschmerzen, Asthma, funktionellen Magen- und Darmbeschwerden (zum Beispiel Reizdarm) und Rückenschmerzen. Und besonders auch bei Schlafstörungen, Nervosität und Burnout zeigte Yoga eindeutige Erfolge.
  • Auch bei Krebserkrankungen wird Yoga erfolgreich eingesetzt. So wurde auf dem renommierten Krebskongress ASCO in San Diego eine Studie über Yoga vorgestellt. Patientinnen mit Brustkrebs bereiteten sich mit Yoga auf die Strahlentherapie vor. Die Ergebnisse zeigten, dass Yoga die Lebensqualität der Patientinnen erheblich verbesserte.
Schlussfolgerung und Fazit
  • Yoga ist sehr geeignet, die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen.
  • Das Yoga-System ist ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Therapie in der modernen Medizin.
  • Yoga verbessert das Umfeld, in dem die Heilung stattfinden kann.

Siehe auch

Buch-Cover: Dean Ornish, Revolution in der Herztherapie

Dean Ornish: Revolution in der Herztherapie. Der Weg zu vollkommener Gesundheit

Yoga Augsburg: Buch-Cover "Heil-Yoga" von Dr. med. Peter Konopka

Dr. Konopka: Heil-Yoga Ganzheitlich gesund und entspannt

Menü schließen