Yoga-Aufbaukurse

Höhere geistige Yoga-Techniken

In diesen Kursen werden die höheren geistigen Yoga-Techniken gelehrt. In jedem Aufbaukurs lernen Sie eine neue hoch-wirksame geistige Yoga-Technik, die ihren inneren "Akku" in Gehirn und Rückenmark mit neuer Lebenskraft erfüllt und das Bewusstsein weiter nach oben entwickelt. Diese Techniken sind auch bestens wirksam zur Prävention und Therapie eines Burnout-Syndroms.

Aufbaukurs 1:

In diesem Kurs wird die Hong-So-Technik gelehrt, die der große moderne Yogi Paramahansa Yogananda als den "lautlosen Kriya-Yoga" bezeichnet hat. Yogananda sagte von dieser Technik: "Eine Stunde Hong-So-Technik hat eine größere Wirkung als 24 Stunden gewöhnlicher Meditation."

 

Aufbaukurs 2:

Die geistige Technik dieses Kurses heißt Yoti-Mudra und dient der Öffnung des geistigen Auges. Sie wird auch die "geistige Lichttaufe des Yogi" genannt. Zu dieser Technik sagte Swami Kriyananda, ein direkter Schüler von Paramhansa Yogananda: "Diese Technik lenkt die gesammelte und konzentrierte Lebensenergie (Prana) zum Punkt zwischen den Augenbrauen, um durch die Wolken geistiger Unruhe bis zur Sonne des spirituellen Auges durchzubrennen."

Aufbaukurs 3:

Jetzt lernen Sie die Kundalini-Atmung, wie sie Dr. Wladimir Lindenberg in seinem Buch "Yoga mit den Augen eines Arztes" beschrieben hat. Diese Technik ist eine hohe Pranayama-Technik und entspricht dem Kriya-Yoga, wie ihn Paramahansa Yogananda in seinem Buch "Autobiographie eines Yogi" beschrieben hat: "Diese eine halbe Minute lang um das Rückenmark des Menschen kreisende Energie bewirkt einen subtilen Fortschritt in seiner Evolution und entspricht einem Jahr natürlicher geistiger Entwicklung."

Aufbaukurs 4:

Dieser Kurs dient dazu, die bisher gelernten geistigen Techniken zu überprüfen und zu festigen. Durch diese höheren geistigen Yoga-Techniken erzielen Sie große Fortschritte in Ihrer geistigen Entwicklung. Sie müssen nur eines tun: Üben, üben, üben! Dazu dienen dieser Kurs und die weiter führenden Kurse.