Präventionskurse Hatha-Yoga § 20 SGB V

Inzwischen gibt es zahlreiche wissenschaftliche Studien, die beweisen, dass Yoga eine ideale psycho-physische Methode ist, um die Gesundheit zu stabilisieren und Krankheiten vorzubeugen (Prävention).

Das haben die meisten gesetzlichen Krankenkassen (GKV) erkannt, fördern qualitativ hochwertige Präventionsmaßnahmen und gewähren ihren Mitgliedern einen Zuschuss zu anerkannten Yoga-Präventionskursen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach den Maßnahmen der Primärprävention durch Hatha-Yoga.

Unsere Präventionskurse Hatha-Yoga

• Sind für die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) als Primärpräventionsmaßnahme nach § 20 SGB V anerkannt.
• Wenn Sie bei uns an einem Präventionskurs Hatha-Yoga teilnehmen wollen, müssen Sie sich vorher gezielt zu einem solchen Kurs anmelden.
• Ein Präventionslurs umfasst jeweils 8 Übungseinheiten.

Voraussetzungen für einen Zuschuss

Um einen Zuschuss bei Ihrer Krankenkasse zu beantragen, brauchen Sie

1. einen Antrag auf Bezuschussung und
2. eine Teilnahmebescheinigung, in der wir Ihnen bestätigen, dass Sie
• an einem Präventionskurs Hatha-Yoga teilgenommen und
• die Kursgebühr bezahlt haben.

Beides können Sie von uns bekommen und dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen.