Yoga und komplementäre Medizin

Dr. med. Peter Konopka: Heil-Yoga

"Das erste Buch, das sich aus medizinischer Sicht mit der ganzheitlichen Heilwirkung des Yoga befasst. Geordnet nach Beschwerden – von Bluthochdruck über Migräne bis Depression – mit Heilvorschlägen. Jeweils geeignete Asanas (Körperübungen), Atemübungen, Meditationen, Ernährungstipps, Mikronährstoffe zur Linderung der Beschwerden." (BLV Buchverlag)

Das Buch dient als Grundlage für alle unsere Yoga-Kurse.

Weitere Informationen und Bestellung direkt bei amazon.de

 

Wie dieses Buch entstand

Es war um die Zeit der Olympischen Spiele 1972 in München, als ich zusammen mit Radweltmeister Rudi Altig, dem Radsport-Idol meiner Jugend, die Deutsche Rad-Nationalmannschaft betreute. Er und sein Trainer Karl Ziegler haben mich damals zum Yoga gebracht. Es waren zunächst die Körperübungen, Hatha-Yoga, die ich als Ausgleichstraining für die Wirbelsäule sehr gut gebrauchen konnte, da ich damals noch Radrennen fuhr.

Studium von Körper, Seele und Geist

Nach meinem Medizinstudium an den Universitäten Erlangen, Tübingen und München arbeitete ich drei Jahre lang als wissenschaftlicher Assistent am Pathologischen Institut der Universität München, wo ich die grobstoffliche Seite des menschlichen Körpers recht intensiv kennenlernte.

In meiner weiteren Ausbildung zum Internisten am Klinikum Augsburg, einem modernen Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe, sah ich viele schwerkranke Menschen - auf der anderen bei meiner sportmedizinischen Tätigkeit so viele gesunde und leistungsfähige Menschen, wie sie ein Arzt normalerweise nicht zu Gesicht bekommt. Im Sport und bei der Heilung ist der Geist – sowohl im Sinne von Spirit als auch im Sinne von Verstand (mind) - ein starker und wichtiger Faktor.

Aber manchmal reicht diese Kraft allein nicht aus, nämlich dann, wenn die Materie stärker als der Geist ist. Denn Krankheiten spielen sich auf verschiedenen Ebenen ab. Deswegen muss die Heilung auch auf verschiedenen Ebenen stattfinden. Yoga hat eine heilende Wirkung auf alle drei Dimensionen des Menschen - auf Körper, Seele und Geist.

Übernahme der ältesten Yoga-Schule in Augsburg

In Augsburg wurde die erste Yoga-Schule bereits 1970 von Jonas Remedios gegründet, nachdem er Yoga in Pondicherry und Rishikesh gelehrt hatte. In Augsburg lehrte er Yoga mit christlichem Hintergrund. Es war für mich eine große Ehre, als er mich in seiner Yoga-Schule zum Yogalehrer ausbildete und schließlich zu seinem Nachfolger bestimmte.

Als ich 1991 seine Yoga-Schule zusammen mit meiner Frau übernahm, war das das größte Geschenk unseres Lebens, für das wir ewig dankbar sind.

Yoga in der ältesten Yoga-Schule Europas bei Selvarajan Yesudian

Über den Schweizer Triathlon-Verband kam ich auch zu Selvarajan Yesudian an die älteste Yoga-Schule Europas in Zürich. Von ihm habe ich die Erlaubnis bekommen, den Stil seines Hatha-Yoga mit bekräftigenden Affirmationen in das System unserer Yoga-Schule zu integrieren – verbunden mit seinem berühmten Ratschlag:

"Ich brauche keinen Lehrer, der mich beeinflusst, sondern einen Lehrer, der mich lehrt, mich nicht beeinflussen zu lassen."

Kriya-Yoga von Paramahansa Yogananda und Swami Kriyananda

Schließlich lernte ich über Paramahansa Yogananda (Kalifornien) und Swami Krjyananda (Nevada City) die höchsten geistigen Yoga-Techniken und wurde auch in den Kriya-Yoga eingeweiht.

Auf diese Weise sind unsere Yoga-Schule und dieses Buch aus der Praxis heraus gewachsen. Durch die Verbindung mit den eigenen ärztlichen internistischen und sportmedizinischen Erfahrungen ist eine Synthese entstanden, die vielleicht in manchen Punkten (noch) gültigen Lehrmeinungen zu widersprechen scheint. Aber nur so ist eine Weiterentwicklung möglich.

Bestellung direkt bei Amazon